Raritätensammlung

1.1 Referenskod
Y.Rar
1.2 Titel

Raritätensammlung

1.4 Beskrivningsnivå

Bestand

1.5 Omfång

117 Einheit(en), (12.5 Lfm)

2.1 Skapare

Bibliotheksgesellschaft Baden
Leseverein Baden
Edward Dorer (1807-1864)
Kaspar Joseph Aloys Borsinger (1801-1859)

2.2 Förvaltninshistorik

Im Jahre 1836 wurde die Bibliotheksgesellschaft Baden gegründet, deren 44 Mitglieder früher dem Leseverein Baden angehörten. Eine führende Rolle im Gründungsprozess hatten Gerichtspräsident Ignaz Edward Dorer (1807-1864) und Gemeindeammann Kaspar Joseph Aloys Borsinger (1801-1859) inne, die eine Volks- und Studienbücherei einrichten wollten. Im selben Jahr erhielt die Bibliotheksgesellschaft von der Stadt Baden ein Anleihen von 2500 Franken sowie ein Lokal mitsamt der benötigten Einrichtung. Damit waren die Bürger der Stadt Baden Eigentümer der Bibliothek und hatten an deren Verwaltung teil. 1837 erhielt die Bibliothek von 26 Mitgliedern der Gesellschaft 350 Bände geschenkt. Der Aufbau der Bestände wurde durch weitere Schenkungen, durch die Jahresbeiträge der Gemeinde und durch Mitgliederbeiträge finanziert. Im Jahre 1856 bestand die Gesellschaft aus 38 Mitgliedern, der Bestand der Bibliothek betrug etwa 2500 Bände.
Seit der zweiten Hälfte des 19. bis weit in das 20. Jahrhundert hinein sind fast keine Protokolle, Kataloge oder Berichte erhalten, obwohl der Bestand der Stadtbibliothek inzwischen auf über 10'000 Bände angewachsen war. Man konnte zwei Mal pro Woche während jeweils zwei Stunden Bücher ausleihen. Verwaltet wurde die im Amtshaus beheimatete Bücherei von einem nebenamtlichen Bibliothekar und einer städtischen Kommission. Aus dieser Zeit stammt die Raritätensammlung.
1966 wurde der erste hauptamtliche Stadtbibliothekar eingesetzt. Die Bibliothek wurde erneut ausgebaut, die Freihandausleihe eingeführt, die Öffnungszeiten bedeutend verlängert. Die Stadtbibliothek Baden hatte sich mit den höchsten Ausleihzahlen des Kantons zu einer Regionalbibliothek entwickelt.
1986, ziemlich genau 150 Jahre nach der Gründung, wurde die Ausleihe automatisiert und ein EDV-System eingeführt. Heute werden nicht nur gedruckte Medien, sondern auch Kassetten, Compact Discs, Videos und CD-ROM verliehen.

2.3 Arkivhistorik

Die Raritätensammlung entstand willkürlich, ein Teil der Werke war vorher im Besitz des Klosters Wettingen und anderer Klöster, andere Bücher waren Geschenke von Badener Persönlichkeiten, zum Teil wurden die Rara eingekauft.
Im Jahre 1960 verfügte der Stadtrat den Umzug der Bibliothek in das "Klösterli"; bei einer grossen Reorganisation wurden Bücher ausgeschieden. Der verbleibende Bestand von etwa 12'000 Bänden wurde vor allem um Zeitschriften, Jugendbücher und Nachschlagewerke erweitert, zudem ein Autoren- und Sachkatalog erstellt.
Zusammen mit der Rückführung des Stiftsbestands wurde 2007 auch die Raritätensammlung in den Stadtarchiv-Neubau überführt.

3.1 Beskrivning och Struktur

Auch die 117 Einheiten der Rara verteilen sich hauptsächlich auf die Theologie (Ludovico Bail Theologia affectiva, Baden 1675); ferner handelt es sich um Werke über Geografie (Henrich Sivers Bericht von Groehnland, Hamburg 1674), Sprachlehrbücher, politische Verordnungen (Aydgnossisch Fridens-Instrument, Baden 1656) und um Publikationen über die Spezialsammelgebiete Badensia und Balneologie (David-Francois de Merveilleux Amusement des bains de Bade en Suisse, London 1739).

4.5 Sökvägar

Elektronisches Archivverzeichnis.

Moderne, allgemeine Kataloge
Alphabetische Sachkataloge in Zettelform (Erwerbungen bis 1998, nur Biographien und Aargauer Literatur)

Alphabetischer Verfasserkatalog in Zettelform (Erwerbungen bis 1998, vom historischen Bestand nur Rara erfasst)

Elektronischer Katalog (Erwerbungen ab 1998, vom historischen Bestand auch Stiftsbibliothek erfasst)

Moderne, spezielle Kataloge
Dahm, Inge; unter Mitarbeit von Kurt Meyer: Aargauer Inkunabelkatalog. Aus der Aargauischen Kantonsbibliothek (ADAK) Bd 2. Aarau, Frankfurt a.M., Salzburg 1985

Alte Kataloge
Katalog der Stadtbibliothek in Baden. Nebst einem Vorberichte. 2., völlig umgeänderte Auflage, [Baden] 1857

7.1 Arkivarie

Andreas Nef (Import)

7.3 Datum förteckningen upprättades

22.08.2007