Stadtarchiv Baden, ab 1286

1.2 Titre

Stadtarchiv Baden

1.3 Date(s)

ab 1286

1.4 Niveau de description

Archiv

1.5 Importance matérielle et support

905 lfm, rund 2 Terabyte Daten in rund 600'000 digitalen Objekten

3.1 Présentation du contenu

In erster Linie verwahrt das Stadtarchiv Baden die Unterlagen der städtischen Verwaltung vom Beginn der schriftlichen Überlieferung etwa um 1300 bis heute. Daneben besitzt es auch Bestände von kirchlichen und privaten Körperschaften und Organisationen sowie von einer Reihe von Privatpersonen.

4.1 Conditions d'accès

Das Stadtarchiv ist frei zugänglich. Benutzerinnen und Benutzer müssen sich über Personalien und Arbeitsziele ausweisen. Die Unterlagen sind nicht ausleihbar. Sie müssen an Ort und Stelle eingesehen werden.
Die Unterlagen sind während der Dauer von 30 Jahren seit ihrer Anfertigung der Öffentlichkeit nicht zugänglich, sofern sie nicht vorher schon öffentlich zugänglich waren. Wenn die Akten schützenswerte personenbezogene Informationen enthalten, gilt eine längere Schutzfrist gemäss kantonaler Gesetzgebung (IDAG). Ausnahmen sind unter bestimmten Bedingungen möglich.

4.2 Conditions de reproduction

Im Archiv können mit mitgebrachten Mitteln Reproduktionen gemacht (oder kostenpflichtig in Auftrag gegeben) werden, sofern die Archivalien dabei nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Ein Reproständer für das Einspannen einer mitgebrachten Kamera steht zur Verfügung.
Frei nutzbar sind Reproduktionen von Archivgut (Bilder, Dokumente aller Art), deren Urheberrechte abgelaufen sind (Lizenz: Public Domain Mark) oder deren Nutzungsrechte bei der Stadt Baden liegen (Lizenz: Creative Commons BY-SA 4.0).
In den Bildbeständen (Q) sind die Nutzungsrechte in Feld 4.2 auf Stufe Bestand nachgewiesen und erläutert. Für Abbildungen aus anderen Beständen obliegt es dem Verwender, die Nutzungsrechte abzuklären. Eine Nachfrage beim Stadtarchiv wird empfohlen.
Bei der Nutzung ist jede Abbildung mit «Stadtarchiv Baden», der Archivsignatur und vorzugsweise auch der oben erwähnten Lizenz nachzuweisen (wenn das Bild einem Bestand des Museums entstammt: «Historisches Museum Baden»).

4.5 Instruments de recherche

Zu den erschlossenen Beständen besteht ein elektronisches Verzeichnis, das über das Internet konsultiert werden kann. Benutzerinnen und Benutzer werden auf Wunsch vom Archivpersonal bei der Suche unterstützt. Es besteht eine kleine Präsenzbibliothek.
Der Magazinstandort von Beständen, die vor 2014 erschlossen wurden, ist im Feld 6.1 eingetragen. Für die seither erschlossenen Unterlagen gibt das Findmittel das Archivbehältnis (Case) an.

5.4 Bibliographie

Für stadtgeschichtliche Auskünfte wird empfohlen: Furter, Fabian u.a.: Stadtgeschichte Baden. Baden 2015. Badener Neujahrsblätter 1925ff. (digital konsultierbar über e-periodica.ch).