GNOM gruppe für neue musik baden (1993-2010, 2013)

1.1 Signatur
V.37
1.2 Titel

GNOM gruppe für neue musik baden

1.3 Datum

1993-2010, 2013

1.4 Verzeichnungsstufe

Bestand

1.5 Umfang

30 cm, zusätzlich Digitaldaten

2.3 Bestandeshistorie

Schenkung (Schenkungsvertrag 30.11.2012, Übergabe der Unterlagen von 1993-2010 ans Stadtarchiv am 11.4.2014)

Taxonomie

Provenienz: GNOM
1993 gegründeter Verein von Musikerinnen und Musikern zur Aufführung zeitgenössischer Musik. Das erste Konzert vom 17.10.1993 im Historischen Museum Baden gilt als Initialdatum der Künstlergruppe. Es ist Prämisse von GNOM, Musik in Zusammenhänge zu setzen, persönliche, interdisziplinäre, historische und lokale Bezüge hör- und erlebbar zu machen und qualitativ überzeugende Musikereignisse zu schaffen. Gemäss Bericht der Kulturkommission der Stadt Baden vom Juni 2002 sei GNOM "im Aargau zur wichtigsten Institution der Interpretation zeitgenössischer Musik geworden". GNOM verfügt nicht über einen eigenen Veranstaltungsraum. Das Abstimmen von Programminhalten und Aufführungsorten ist Teil der Programmkonzeption. So entstanden Koproduktionen und Zusammenarbeiten mit verschiedenen lokalen und regionalen Kulturbetreibern und -organisationen (Liste siehe Nachweisakten). 1999 führte GNOM in Baden zusammen mit dem Schweizerischen Tonkünstlerverein STV das 99. "Tonkünstlerfest" zum Thema "Sprachmusik" durch. Finanzen: Konzeption und Organisation warden ehrenamtlich geleistet. Jährliche finanzielle Unterstützung erhält GNOM von der Stadt Baden und dem Aargauer Kuratorium sowie von diversen Stiftungen.

3.3 Neuzugänge

Gemäss Schenkungsvertrag kann die Schenkerin jederzeit weitere, vom Stadtarchiv als relevant bezeichnete Unterlagen hinzufügen.

4.1 Zugangsbestimmungen

Drittpersonen dürfen unbegrenzt Einsicht nehmen, sind allerdings verpflichtet, die Vertraulichkeit allfällig in den Unterlagen enthaltener besonders schützenswerter Personendaten zu wahren.

7.1 Bearbeiter/in

Andreas Steigmeier

7.3 Verzeichnungsdatum

11.04.2014