Einwohnerkontrolle, Stadtbüro (ab 1911)

1.1 Signatur
E.39
1.2 Titel

Einwohnerkontrolle, Stadtbüro

1.3 Datum

ab 1911

1.4 Verzeichnungsstufe

Bestand

2.1 Ersteller

Einwohnerkontrolle, seit 1.9.1998 Stadtbüro

2.3 Bestandeshistorie

Die in Büchern geführte Einwohnerkontrolle befindet sich bereits seit 1995 im Stadtarchiv unter B.53. Sie reicht bis 1911. Von 1911 bis zum Übergang zu einer Datenbank 1985 wurden die Einwohner auf Karteikarten registriert. Es liegen vier Generationen vor, die jeweils alphabetisch geordnet sind. Die Karteikarten existieren nicht mehr, sie wurden mikroverfilmt. Die Mikrofichen werden nach wie vor beim Stadtbüro aufbewahrt, weil sie dort laufend benötigt werden, um Anfragen zu beantworten. Die Karteikarten der vierten Generation (1964-1985) wurden 1999 digitalisiert. Diese Digitalisate befinden sich seit 2009 im Stadtarchiv.

Taxonomie

wurde geschaffen von:
Name: Einwohnerkontrolle, seit 1.9.1998 Stadtbüro
Geschichte: Die Einwohnerkontrolle wurde per 1.9.1998 ins das auf diesen Zeitpunkt geschaffene Stadtbüro integriert. Das Stadtbüro berät die Bevölkerung, erteilt Auskünfte und dient als Anlaufstelle für die ganze Verwaltung. Es stellt Ausweise, Bescheinigungen, Bestätigungen und Bewilligungen aus, führt das Einwohnerregister, das Stimmregister und betreut die Einbürgerungen.

5.3 Verwandte Verzeichnungseinheiten

B.53 (Vorgänger)

5.4 Veröffentlichungen

Haug, Silvia: Das Stadtbüro Baden - Dienstleistungszentrum der anderen Art. In: Badener Neujahrsblätter 75 (2000), S. 152-156.

7.1 Bearbeiter/in

Andreas Steigmeier

7.3 Verzeichnungsdatum

20.04.2009