Claque! Theater, forumclaque (1968-2006)

1.1 Signatur
V.21
1.2 Titel

Claque! Theater, forumclaque

1.3 Datum

1968-2006

1.4 Verzeichnungsstufe

Bestand

1.5 Umfang

250 cm

2.1 Ersteller

Verein "die claque" bzw. Claque, Verein forumclaque

2.3 Bestandeshistorie

Schenkungsvertrag vom 9.1.2003. Die Unterbestände V.21.11 und V.21.12 wurden dem Stadtarchiv am 17.6.2009 vom letzten Präsidenten des Vereins forumclaque übergeben.

Taxonomie

Provenienz: Verein "die claque" bzw. Claque, Verein forumclaque
Nachdem seit 1954 im "Theater im Kornhaus" Vorstellungen stattgefunden hatten, wurde am 1.7.1968 der Verein "die claque" gegründet, der ab 1971 einen künstlerischen Leiter und Regisseur (Jean Grädel) und ab 1972 im Ganzjahresvertrag sechs Schauspieler beschäftigte. 1992/93 wurde für das Theater ein neues Konzept entworfen, das 1994 unterdem neuen Label "forumclaque" umgesetzt wurde. forumclaque verstand sich als "Kunstlabor", als "Ort für spartenübergreifende Projekte zeitgenössischer Kunst". Nachdem das Aargauer Kuratorium Ende 2004 die Leistungsvereinbarung mit dem forumclaque nicht erneuerte, löste sich das forumclaque und 2006 auch der Verein forumclaque auf.

3.1 Form und Inhalt

Unterlagen aus der Gründungszeit der "Claque" sind nur wenige vorhanden. Protokolle der Generalversammlungen und Vorstandssitzungen und Akten über die Finanzen setzen Anfang der 1970er-Jahre ein. Von den Produktionen der 1990er-Jahre ist am meisten Material vorhanden. Nach der Auflösung des Berufstheaters "Claque" im Jahr 1994 wurde das "forumclaque"gegründet. Diese Zeit ist im Unterbestand V.21.12 dokumentiert.

3.2 Bewertung und Kassation

Bewertung am 12.12.2002 durch Christian Schneeberger (Schweizerische Theatersammlung) und Andreas Steigmeier (Stadtarchiv Baden). Da die Schweiz. Theatersammlung bereits Unterlagen der Claque besass, wurde entschieden, die Unterlagen zur künstlerischen Arbeit der Theatersammlung zu überlassen. Das Stadtarchiv behielt die vereinsbezogenen Unterlagen, zu denen allerdings auch eine umfangreiche Sammlung von Plakaten gehört.

4.1 Zugangsbestimmungen

keine Sperrfrist (Ausnahme: Schutz betroffener Persönlichkeiten)

4.3 Sprache/Schriftart

Deutsch

4.5 Findmittel

Dossierverzeichnis

5.3 Verwandte Verzeichnungseinheiten

Unterlagen zur künstlerischen Arbeit der Claque, insbesondere produktionsbezogene Dokumente wie Programme, Plakate, Zeitungsausschnitte, Fotos, Videos, Tonbänder bei der Schweizerischen Theatersammlung in Bern.

7.1 Bearbeiter/in

Ania Wüest

7.3 Verzeichnungsdatum

25.10.2005